Interessengemeinschaft
Weißenhorner Fasnacht e.V.

Vereinsziel

I will Fasnacht!

Die Interessengemeinschaft Weissenhorner Fasnacht wurde satzungsgemäß gegründet, um das Brauchtum Fasnacht in Weissenhorn am Leben zu halten. Der große Umzug am Fasnachtsdienstag bildet die Kernveranstaltung einer jeden Saison und über die Abteilungen Narrenzunft D'r Eschagore, Fanfarenzug Fuggerstadt Weissenhorn, Weissahoarer Giggalesbronzer, sowie die Narrenzunft Weissenhorner Schelmenschinder soll den Mitgliedern eine Plattform geschaffen werden, sich aktiv in die Fasnacht einzubringen.

Titelseite Gruppenbild

Schon um 1898 gab es in Weissenhorn eine ,,Humoristische und Carnevalistische Fasnachtsvereinigung". Ihr folgte in den 30er Jahren die ,,Eulalia". Diese organisierte vor dem 2. Weltkrieg Faschingsumzüge in der Stadt. Heute organisiert die IWF nicht nur den großen Umzug, sondern bietet auch einige Bälle zur Fasnachtszeit an. Große Bekanntheit erlangten der große IWF Ball am Fasnachtssamstag und die einzigartige ,,Erfindermesse" - beide Veranstaltungen sind absolut kultig und schon fast Pflichtveranstaltungen der Weissenhorner. Seit dem Jahr 2000 wird auch ein Narrenbaum im Städtle geschmückt, um die Verbundenheit der Weissenhorner Fasnacht mit der Stadt zu symbolisieren. Die Weissenhorner Fasnacht ist somit im Jahreskreis des Brauchtums der Stadt tief verwurzelt und hat ihren festen Platz.

Zicke-Zacke Zicke-Zacke Hoi! Hoi! Hoi!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung